Zwei Wochen Chef

Zwei Wochen Chef ist eine deutsche Filmkomödie der Regisseurin Annette Ernst aus dem Jahr 2007. In der Hauptrolle verkörpert Felicitas Woll die Boutiqueverkäuferin Sara Braun. 

Sara arbeitet als Verkäuferin in einer Modeboutique. Als bekannt wird, dass ihre Filiale geschlossen werden soll, beschließt sie, mutig wie sie ist, dem Vorstand der Firma mal „gehörig die Meinung“ zu sagen. In der Firmenzentrale angekommen, wird sie zunächst abgewiesen. Durch ihre Beharrlichkeit gelingt es ihr, bis zur Vorstandsetage durchzukommen, wird dabei jedoch prompt mit Constanze Sernau verwechselt, einer Frau, die erst vor Kurzem in den Vorstand des Konzerns berufen wurde. Diesen Umstand macht sich Sara zunutze, um die eigentlichen Gründe, die zur Entscheidung geführt haben, ihre Filiale zu schließen, in Erfahrung zu bringen.
Sie erkennt, dass sie durch ihre ihr neu verliehene Macht eventuell in der Lage sein könnte, ihre Anstellung und die ihrer Kollegen zu retten. Immer tiefer gerät sie jedoch mit ihrem Eifer in tief verwurzelte Strukturen im Konzern, die teilweise illegal sind. So wird zum Beispiel minderwertiger Stoff in den Boutiquen des Konzerns als hochwertige Ware verkauft.
In diese Machenschaften sind auch Konzernmitglieder eingebunden, die bis dahin gar nichts davon wussten. Als Sara versucht, die Betrügereien aufzudecken, fliegt ihre Tarnung auf


OriginaltitelZwei Wochen Chef
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr2007
Länge90 Minuten
AltersfreigabeFSK 6
RegieAnnette Ernst
DrehbuchCaroline Hecht
ProduktionQuirin Berg,
Kathrin Toboll,
Max Wiedemann
MusikRainer Kühn
KameraHarald Cremer
SchnittMartina Matuschewski
Besetzung
Felicitas Woll: Sara Braun
Torben Liebrecht: David Karp
Tatjana Alexander: Julia Trimmer
Isabell Gerschke: Nick
Arndt Schwering-Sohnrey: 'Rausschmeißer' Herr Müller
Doris Kunstmann: Helga Gutbrod
Dietrich Mattausch: Dr. Imhoff





 







Annette Ernst (* 1966 in Bad Homburg vor der Höhe) ist eine deutsche Regisseurin, die überwiegend TV-Komödien dreht.


 


 

 

 

 

 

 

 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Daten- und Textquelle : Wikipedia




Jahr

1966 (1) 1969 (1) 1970 (1) 1971 (1) 1975 (1) 1976 (1) 1978 (1) 1979 (1) 1981 (1) 1984 (2) 1985 (2) 1987 (1) 1988 (1) 1990 (1) 1991 (4) 1992 (2) 1993 (3) 1994 (3) 1995 (1) 1996 (5) 1997 (3) 1998 (8) 1999 (3) 2000 (5) 2001 (3) 2002 (6) 2003 (5) 2004 (2) 2005 (9) 2006 (8) 2007 (13) 2008 (12) 2009 (14) 2010 (8) 2011 (11) 2012 (15) 2013 (11) 2014 (13) 2015 (9) 2016 (10) 2017 (10) 2018 (17) 2019 (12) 2020 (10) 2021 (3)