Abgeschminkt!

Abgeschminkt! ist eine deutsche Filmkomödie der Regisseurin Katja von Garnier aus dem Jahr 1993. Der Hochschulfilm mit Katja Riemann und Nina Kronjäger in den Hauptrollen wurde im Kino zum Publikumserfolg und erhielt bedeutende Auszeichnungen. 

Die Cartoonistin Frenzy (Katja Riemann) lebt und arbeitet in München, wohnt in einer atelierartigen Lagerhalle und steckt in einer Schaffenskrise. Ihre Sketche sind recht pessimistisch, weswegen sie ihr Chefredakteur auffordert, optimistischere Geschichten zu zeichnen, andernfalls drohe ihr der Verlust des Jobs. Frenzys beste Freundin Maischa hat derweil ihren Freund Klaus versetzt, mit dem sie über das Wochenende auf eine Tagung fahren sollte. Stattdessen will sie das Wochenende zum Ausgehen und Feiern nutzen. Beide besuchen eine Ausstellung, auf der sich Maischa in den gutaussehenden Rene verguckt. Obwohl ihre Anmache an diesem Abend nicht von Erfolg gekrönt ist, bekommt Frenzy durch eine Freundin mehr über Rene heraus.
OriginaltitelAbgeschminkt!
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr1993
Länge55 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
RegieKatja von Garnier
DrehbuchKatja von Garnier,
Hannes Jaenicke
ProduktionKatja von Garnier,
Ewa Karlström
MusikTilmann Höhn
KameraTorsten Breuer
SchnittKatja von Garnier
Besetzung
Katja Riemann: Frenzy
Nina Kronjäger: Maischa
Gedeon Burkhard: Rene
Max Tidof: Mark
Daniela Lunkewitz: Susa
Peter Sattmann: Schwarz
Jophi Ries: Barkeeper
So gelingt für den nächsten Tag eine Verabredung zwischen den beiden. Frenzy soll sich derweil um Mark, einen Freund Renes, der bei diesem zu Besuch weilt, kümmern.
Obwohl Frenzy dies zunächst für Zeitverschwendung hält und Mark genervt unter ihre Fittiche nimmt, entwickelt sich der gemeinsame Tag mit ihm in München sehr angenehm und lustig. Maischa ist derweil nach einem Essen mit Rene bei diesem zuhause gelandet und schläft mit ihm. Als Frenzy nachts zu sich nach Hause kommt und Maischa bereits in ihrer Badewanne vorfindet, erzählt diese von dem desaströsen Sex mit Rene. Frenzy und Mark treffen sich die kommenden Tage erneut und verlieben sich ineinander. Die sich anbahnende Beziehung wird zu einer Herausforderung für beide, da Mark andernorts lebt und arbeitet und nur selten in München ist. Maischa trennt sich unterdessen von ihrem Freund und versucht, in ihrem Leben fürs Erste nur mit sich selbst auszukommen.
x





 






Katja von Garnier (* 15. Dezember 1966 in Wiesbaden) ist eine deutsche Regisseurin.


 


 

 

 

 

 

 

 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Daten- und Textquelle : Wikipedia




Jahr

1966 (1) 1969 (1) 1970 (1) 1971 (1) 1975 (1) 1976 (1) 1978 (1) 1979 (1) 1981 (1) 1984 (2) 1985 (2) 1987 (1) 1988 (1) 1990 (1) 1991 (4) 1992 (2) 1993 (3) 1994 (3) 1995 (1) 1996 (5) 1997 (3) 1998 (8) 1999 (3) 2000 (5) 2001 (3) 2002 (5) 2003 (4) 2004 (2) 2005 (8) 2006 (7) 2007 (12) 2008 (12) 2009 (14) 2010 (8) 2011 (11) 2012 (14) 2013 (10) 2014 (12) 2015 (9) 2016 (10) 2017 (10) 2018 (17) 2019 (12) 2020 (10) 2021 (3)