Es ist zu deinem Besten

 Es ist zu deinem Besten ist eine deutsche Filmkomödie aus dem Jahr 2020 von Marc Rothemund mit Heiner Lauterbach, Jürgen Vogel, Hilmi Sözer, Janina Uhse, Lisa-Marie Koroll und Lara Aylin Winkler. 

Der Wirtschaftsanwalt Arthur, der Bauarbeiter Kalle und der Physiotherapeut Yus sind drei Väter, deren Töchter sich verliebt haben. Aus Sicht der Väter allerdings jeweils in den falschen Mann, in den Augen der Väter sind die möglichen zukünftigen Schwiegersöhne keine Vorzeigeexemplare.

Luna, die Tochter von Kalle, ist einem Aktfotografen und früheren Klassenkameraden ihres Vaters verfallen. Antonia, die Tochter von Arthur, lässt die Hochzeit mit einem Anwalt platzen, um mit einem linken Weltverbesserer durchzubrennen.

OriginaltitelEs ist zu deinem Besten
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr2020
Länge91 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
 
RegieMarc Rothemund
DrehbuchHans Rath,
Felix Starck
ProduktionYüksel Yilmaz,
Felix Starck
MusikAndrej Melita
KameraPhilip Peschlow
SchnittAlexander Dittner,
Andschana Eschenbach
Besetzung
Heiner Lauterbach: Artur
Jürgen Vogel: Kalle
Hilmi Sözer: Yus
Janina Uhse: Antonia
Lisa-Marie Koroll: Luna
Lara Aylin Winkler: Sophie
Junis Marlon: Andi
Jacob Matschenz: Alex
Andreas Pietschmann: Aktfotograf
Natalia Avelon: Jazmin
Matthias Bundschuh: Heinz
Inka Friedrich
Lisa Maria Potthoff
Remo Schulze: Bauarbeiter
Marie-Lou Sellem: Isabel
Frank Streffing: Schuldirektor
Hendrik von Bültzingslöwen: Dealer
Michaela Wiebusch: Elke
Samuel Hummel: Dieb
Stephan Schad: Arzt

Und Sophie, die Tochter von Yus, schwänzt heimlich die Schule, um Zeit mit Andi zu verbringen, der Kontakt zur Drogenszene hat.

Die drei Väter beschließen daher, die Verehrer ihrer Töchter loszuwerden
  •  Der deutsche und österreichische Kinostart erfolgte am 8. Oktober 2020. Es handelt sich um ein Remake der spanischen Komödie Es por tu bien (2017).  Produziert wurde der Film von Felix Starck, der auch das Drehbuch schrieb.

 




 



Marc Rothemund
(* 26. August 1968)  ist ein deutscher Filmregisseur


 


 

 

 

 

 

 

 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Daten- und Textquelle : Wikipedia




Jahr

1966 (1) 1969 (1) 1970 (1) 1971 (1) 1975 (1) 1976 (1) 1978 (1) 1979 (1) 1981 (1) 1984 (2) 1985 (2) 1987 (1) 1988 (1) 1990 (1) 1991 (4) 1992 (2) 1993 (3) 1994 (3) 1995 (1) 1996 (5) 1997 (3) 1998 (8) 1999 (3) 2000 (5) 2001 (3) 2002 (5) 2003 (4) 2004 (2) 2005 (8) 2006 (7) 2007 (12) 2008 (12) 2009 (14) 2010 (8) 2011 (11) 2012 (14) 2013 (11) 2014 (13) 2015 (9) 2016 (10) 2017 (10) 2018 (17) 2019 (12) 2020 (10) 2021 (3)