Die Cellistin – Liebe und Verhängnis

 Die Cellistin – Liebe und Verhängnis ist ein Fernsehfilm des ZDF aus dem Jahr 1998. 

 Eine Frau kollabiert in der U-Bahn. Cellistin Paula (Jeanette Hain) und Dr. Georg Ellis (Richy Müller) kümmern sich um sie. Paula wähnt in dem Neurologen bald die Liebe ihres Lebens sehr zum Leidwesen ihres Nachbarn, des Rockgitarristen Leonard (Martin Feifel). Als Paula schwanger wird, sieht er endgültig seine Felle davonschwimmen. Aber dann muss Georg plötzlich nach New York

OriginaltitelDie Cellistin – Liebe und Verhängnis
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr1998
Länge89 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
RegieSherry Hormann
DrehbuchDorothee Schön
ProduktionChristoph Benkelmann
MusikPeter Wolf
KameraHans-Günther Bücking
Besetzung
Jeanette Hain: Paula
Richy Müller: Dr. Georg Ellis
Martin Feifel: Leonard Willkoff
Tamara Kafka: Schwester Vendulka
Elisabeth (Elizabeth) Kaza: Irene von Kielpinski
Susanne Czepl: Kinderärztin
Patricia Lueger: Gaby
Nicole Marischka
  • Das Drehbuch schrieb Dorothee Schön.  
  • Regie führte Sherry Hormann. 
  • Die Erstausstrahlung erfolgte im Dezember 1998 im ZDF

 

 

 




Sherry Hormann

Sherry Hormann (* 20. April 1960 in Kingston, New York, USA) ist eine deutsche Film- und Fernsehregisseurin und Drehbuchautorin. Seit 1966 lebt sie in Deutschland, wo sie auch zur Schule ging und Abitur machte.


 


 

 

 

 

 

 

 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Daten- und Textquelle : Wikipedia



Jahr

1966 (1) 1969 (1) 1970 (1) 1971 (1) 1975 (1) 1976 (1) 1978 (1) 1979 (1) 1981 (1) 1984 (2) 1985 (2) 1987 (1) 1988 (1) 1990 (1) 1991 (4) 1992 (2) 1993 (2) 1994 (2) 1995 (1) 1996 (5) 1997 (1) 1998 (6) 1999 (3) 2000 (5) 2001 (3) 2002 (3) 2003 (3) 2004 (1) 2005 (7) 2006 (5) 2007 (8) 2008 (8) 2009 (9) 2010 (6) 2011 (10) 2012 (10) 2013 (6) 2014 (10) 2015 (7) 2016 (6) 2017 (7) 2018 (13) 2019 (9) 2020 (9) 2021 (3)