Sonntag, 17. Januar 2021

Trautmann

Posted By: G.M. Sandfort - Januar 17, 2021

Share

& Comment

  Trautmann ist ein deutsch-britischer Spielfilm von Marcus H. Rosenmüller, produziert von Robert Marciniak und Chris Curling, der am 14. März 2019 in die deutschen Kinos kam. Die Premiere erfolgte am 1. Oktober 2018 auf dem Zurich Film Festival.[2] Der Kinostart in Großbritannien erfolgte am 5. April 2019.

 

Deutscher TitelTrautmann
OriginaltitelThe Keeper (ehemals Trautmann)
ProduktionslandDeutschland, Großbritannien
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2018
Länge120 Minuten
AltersfreigabeFSK 12[1]
RegieMarcus H. Rosenmüller
Drehbuch
Marcus H. Rosenmüller, Nicholas
J. Schofield und Robert Marciniak
Produktion
Robert Marciniak (Lieblingsfilm),
Chris Curling (Zephyr Films)
MusikGerd Baumann
KameraDaniel Gottschalk
SchnittAlexander Berner
Besetzung
David Kross: Bert Trautmann
Freya Mavor: Margaret Friar
Gary Lewis: Jock Thompson
John Henshaw: Jack Friar
Dervla Kirwan: Clarice Friar
Harry Melling: Sergeant Smythe
Mikey Collins: Alf Myers
Dave Johns: Roberts
Angus James Barnett: Clive Thornton
Max Befort: Heinz Poll
Butz Ulrich Buse: Rabbi Altmann
Lukas Benjamin Engel: Stan - Secretary POW-Camp
Daniel Holzberg: Commentator Wembley
Florian Kroop: Rudi
Thomas Lettow: Kunartz
Martin Walch: Pow
Ian Dickinson: Colonel Bledsop
Alex Freeman: Fan Club Representative
Ryan Wichert: Gary - Manchester Football Fan

 

Der Film erzählt die Geschichte von Bert Trautmann, der nach seiner Gefangennahme am Ende des Zweiten Weltkrieges in einem britischen Lager inhaftiert wird. Nachdem er erste Erfolge als Torwart hat und sich in die Tochter Margaret seines Förderers verliebt hat, beschließt er, in England zu bleiben. Er heiratet Margaret.
Als deutscher Torhüter spielt er in der englischen Fußballliga und ist dort anfangs sehr umstritten – er wird als Deutscher vier Jahre nach Kriegsende noch überwiegend als Feind wahrgenommen. Trautmann entgegnet, dass er als Soldat keine Wahl hatte.
Schließlich wird er bei Manchester City zur Legende und zum Helden, als er ein Spiel mit Genickbruch durchsteht. Sein kleiner Sohn wird von einem Auto getötet. Dies belastet seine Ehe, auch weil Trautmann den Tod als Strafe für ein Kriegsverbrechen an einem Jungen empfindet, das er nicht verhindern konnte. Als Torwart kämpft er weiter


Marcus H. Rosenmueller  (2011)


deutscherfilm.cyou 
(auch unter deutscher-film.cyou erreichbar)


 

Bild:
Marcus H. Rosenmueller bei der Premiere von "Sommer in Orange"  Von B. Erdoedy - B. Erdoedy, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16100024

 

 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Quelle Wikipedia


About G.M. Sandfort

G.M. Sandfort (Willich) - Filmexperte

Copyright © Günter Sandfort (Willich) 2020 deutscherfilm.cyou

Designed by Templatezy