Montag, 11. Januar 2021

Beste Chance

Posted By: G.M. Sandfort - Januar 11, 2021

Share

& Comment

  Beste Chance ist ein deutscher Spielfilm von Marcus H. Rosenmüller aus dem Jahr 2014. Nach Beste Zeit (2007) und Beste Gegend (2008) ist dies der dritte Teil einer Coming-of-Age-Trilogie über das Aufwachsen in der oberbayerischen Provinz. Die Hauptrollen spielen Anna Maria Sturm und Rosalie Thomass.

OriginaltitelBeste Chance
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr2014
Länge100 Minuten
AltersfreigabeFSK 6
RegieMarcus H. Rosenmüller
DrehbuchKarin Michalke,
Marcus H. Rosenmüller
MusikGerd Baumann
KameraStefan Biebl
SchnittGeorg Söring
Besetzung
Anna Maria Sturm: Kati
Rosalie Thomass: Jo
Volker Bruch: Toni
Andreas Giebel: Hubert (Katis Vater)
Johanna Bittenbinder: Marlene (Katis Mutter)
Heinz-Josef Braun: Walter (Jos Vater)
Bettina Redlich: Regina (Jos Mutter)
Ferdinand Schmidt-Modrow: Rocky
Florian Brückner: Mike
Karolina Horster: Annie
Maria Peschek: Elisabeth Gumberger
Martin Schick: Ruben
Roland Schreglmann: Elvis
Lisa Wagner: Dr. Ulrike Allt
Anna Drexler: Claudia
Franz Bauer: Herr Winkel
Maria Hafner: Heidi

Die Freundinnen Kati und Jo haben sich seit dem Abitur vor fünf Jahren nicht mehr gesehen. Kati steckt im Prüfungsstress für den Abschluss ihres Architekturstudiums, als sie beunruhigende Mitteilungen von Jo aus Indien auf dem Anrufbeantworter hört. Aber keiner der alten Freunde aus dem bayerischen Heimatdorf Tandern will sie begleiten: Mike arbeitet als Arzt, Rocky hat einen Sohn und heiratet bald, Toni hat ebenfalls eine Freundin und ist sauer, dass sich Jo jahrelang nicht bei ihm gemeldet hat. Deshalb reist Kati Hals über Kopf allein nach Indien. In dem Ashram, das als Jos letzter bekannter Aufenthaltsort gilt, zeigt sie deren Bild herum, doch niemand erkennt das Mädchen. Mit dem Schweizer Ruben kommt sie dabei näher ins Gespräch und beschließt, mit ihm zu einem „Yoga retreat“ weiterzureisen, um Jo zu suchen.
In Tandern hört Katis Mutter im Radio von einem Bombenanschlag in Indien, dem möglicherweise auch europäische Touristen zum Opfer gefallen sind. Besorgt brechen die Väter von Kati und Jo, Hubert und Walter, nun ebenfalls nach Indien auf, um ihre Töchter zu suchen. Im Ashram verpassen sie jedoch knapp Katis Abreise.
Unterwegs kommen sich Kati und Ruben näher, doch auf einem Bahnhof wird Katis Rucksack gestohlen. Als sie den Dieb verfolgt, stürzt dieser und verletzt sich – es ist ein junges Mädchen, das Katis Mitleid erregt. Ruben will den Zug nicht verpassen und fährt los, doch Kati bringt das Mädchen ins Krankenhaus und dann zu ihrer Familie, die in der Gegend wohnt, wo sie sowieso mit Ruben hinwollte.
Unterdessen taucht Jo überraschend daheim in Tandern auf und gesteht ihrer Mutter, dass sie schwanger ist. Mike bemerkt dies, als er sie nach einem Schwächeanfall behandelt, und Rocky erkennt es ebenfalls, doch Toni trennt sich wegen seiner wieder erwachenden Gefühle für Jo von seiner Freundin und ist dann tief verletzt, als er es zufällig erfährt.
Kati bringt das indische Mädchen nach Hause – in einen Slum, wo der Vater wütend und mit Schlägen reagiert, als seine wohl zum Betteln oder Stehlen losgeschickte Tochter mit leeren Händen zurückkehrt. Kati greift ein und wird ebenfalls angegriffen, kann mit dem Mädchen fliehen, aber verliert dabei ihren Rucksack.
Auch Hubert und Walter verlieren ihr Gepäck, als sie während eines Halts auf freier Strecke ihren Zug verlassen und die Weiterfahrt verpassen. Anschließend werden sie auch noch überfallen und ihrer Kleider beraubt. In Unterhosen und Socken irren die beiden Oberbayern durch Indien

 



Marcus H. Rosenmueller  (2011)


deutscherfilm.cyou 
(auch unter deutscher-film.cyou erreichbar)


 

Bild:
Marcus H. Rosenmueller bei der Premiere von "Sommer in Orange"  Von B. Erdoedy - B. Erdoedy, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16100024

 

 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Quelle Wikipedia


About G.M. Sandfort

G.M. Sandfort (Willich) - Filmexperte

Copyright © Günter Sandfort (Willich) 2020 deutscherfilm.cyou

Designed by Templatezy