Shoppen

 Shoppen ist ein deutscher Spielfilm des Regisseurs Ralf Westhoff, der 2007 in die Kinos kam. Der Ensemblefilm zeigt 18 Frauen und Männer und ihre Versuche, bei einem Speed-Dating neue Beziehungspartner zu finden

 

OriginaltitelShoppen
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr2006
Länge95 Minuten
Altersfreigabe0
RegieRalf Westhoff
DrehbuchRalf Westhoff
ProduktionRalf Westhoff
Florian Deyle
Martin Richter
MusikMichael Heilrath
KameraHelmfried Kober
SchnittUli Schön
Besetzung
Sebastian Weber: Jörg
Anna Böger: Susanne
Felix Hellmann: Patrick
Katharina Schubert: Isabella
David Baalcke: Frank
Julia Koschitz: Susanna
Martin Butzke: Markus
Kathrin von Steinburg: Miriam
Matthias Bundschuh: Thorsten
Mediha Cetin: Mediha
Thomas Limpinsel: Egon
Lisa Wagner: Irina
Oliver Bürgin: Jens
Julia Heinze: Jasmin
Stephan Zinner: Jürgen
Anja Klawun: Jule
Christian Pfeil: Falk
Tanja Schleiff: Katharina
Wilm Roil: Leiter

 Der in München angesiedelte Ensemblefilm stellt neun Frauen und neun Männer vor, die einen Partner bzw. eine neue Partnerin suchen. Zunächst werden sie einzeln in ihrer Arbeits-, Wohn- oder Freizeitumgebung durch knappe Pointen eingeführt und charakterisiert. Der längste Teil des Films spielt sich in einem größeren weißgetünchten Raum ab, in dem die Frauen auf der einen Seite und die Männer auf der anderen einander gegenübersitzen und paarweise miteinander sprechen. Der Leiter des Speed-Dating pfeift alle fünf Minuten zum Wechsel. Mit unterschiedlichen Fragen versuchen die Teilnehmer, möglichst viel über den anderen zu erfahren und sich selbst als möglichst attraktiv zu verkaufen. Auf einem Fragebogen kreuzen sie an, wen sie später wieder treffen möchten. Den letzten Teil des Films bilden diese Treffen, die an unterschiedlichen Orten stattfinden und einen ebenso unterschiedlichen Ausgang nehmen.

 

 

 




deutscherfilm.cyou 
(auch unter deutscher-film.cyou erreichbar)


 

Bild: Ralf Westhoff 2010 bei einer Preview von Der letzte schöne Herbsttag in Münster Von Florian Adler - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11998639 

 

 

 

 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Quelle Wikipedia



Jahr

1966 (1) 1969 (1) 1970 (1) 1971 (1) 1975 (1) 1976 (1) 1978 (1) 1979 (1) 1981 (1) 1984 (2) 1985 (2) 1987 (1) 1988 (1) 1990 (1) 1991 (4) 1992 (2) 1993 (2) 1994 (3) 1995 (1) 1996 (5) 1997 (2) 1998 (7) 1999 (3) 2000 (5) 2001 (3) 2002 (3) 2003 (3) 2004 (1) 2005 (8) 2006 (7) 2007 (9) 2008 (8) 2009 (10) 2010 (6) 2011 (11) 2012 (12) 2013 (7) 2014 (10) 2015 (8) 2016 (8) 2017 (8) 2018 (15) 2019 (9) 2020 (10) 2021 (3)