Beste Zeit

  Beste Zeit ist ein deutscher Spielfilm von Marcus H. Rosenmüller aus dem Jahr 2007. Es ist der erste Teil einer Coming-of-Age-Trilogie über das Aufwachsen in der oberbayerischen Provinz. Die Hauptrollen spielen Anna Maria Sturm und Rosalie Thomass. Der von Monaco Film und dem Bayerischen Rundfunk koproduzierte Film kam 2007 in die Kinos und wurde 2010 erstmals im Bayerischen Fernsehen ausgestrahlt.

 

OriginaltitelBeste Zeit
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr2007
Länge95 Minuten
Altersfreigabe6
RegieMarcus H. Rosenmüller
DrehbuchKarin Michalke
ProduktionNils Dünker,
Jan Kromschröder
MusikGerd Baumann
KameraHelmut Pirnat
SchnittAnne Loewer
Besetzung
  • Anna Maria Sturm: Kati
  • Rosalie Thomass: Jo
  • Johanna Bittenbinder: Katis Mutter
  • Andreas Giebel: Katis Vater
  • Ferdinand Schmidt-Modrow: Rocky
  • Volker Bruch: Toni
  • Stefan Murr: Lugge
  • Bettina Redlich: Jos Mutter
  • Peter Mitterrutzner: Katis Opa
  • Florian Brückner: Mike
  • Martin Wenzl: Bill
  • Tommy Schwimmer: Hatsch
  • Roland Schreglmann: Elvis
  • David Zimmerschied: Steve
  • Stefan Betz: Theo
  • Luise Kinseher: Elfi
  • Christian Lerch: Müllfahrer
  • Christiane Blumhoff: Tante Anni
  • Isabella Jantz: Evelyn
  • Laura Maire: Sabine
  • Stephan Zinner: Marco
  • Monika Manz: Heinzel Helga

Der Film beschreibt das Leben der 17-jährigen Kati, die mit ihrer engen Freundin Jo gerne einmal die Welt bereisen würde. Kati klettert oft nachts vom Balkon, um sich mit Jo zu treffen und im VW-Bus ihrer relativ strengen Eltern über Feldwege zu brettern. Sie philosophieren, trinken und rauchen dabei.
Kati hat einen Verehrer, Mike, der bei der Bundeswehr ist. Kati schwärmt für ihn, doch Jo erkennt, dass er sie nicht liebt. An ihrem Geburtstag bekommt Kati einen Brief mit der Zusage für ein einjähriges Austauschprogramm in Amerika. Nachts trampen sie zur Disko M1, um Mike dort zu treffen. Doch er hat nicht an den Geburtstag gedacht und ist schon auf dem Weg zur nächsten Disko, während Kati und Jo nach Hause laufen müssen.
Kati und ihr Vater streiten sich immer häufiger, da sie gegenseitig kaum Verständnis aufbringen. Eines Nachts bleiben Kati und Jo mit dem VW-Bus kurz vor dem Bauernhof ihrer Eltern in einer Baustelle stecken und können das Auto nicht herausziehen. Kati ruft Mike an, der gerade bei einer Spielerbesprechung der Fußballmannschaft ist, doch er kommt ihr nicht zu Hilfe. Daher hilft ihr guter Freund Rocky, der schließlich Toni mit einem Gülleselbstfahrer als Abschleppfahrzeug organisiert und Katis Eltern auf der Straße aufhält, damit die Mädchen nicht auffliegen.

 






deutscherfilm.cyou 
(auch unter deutscher-film.cyou erreichbar)


 

Bild:
Marcus H. Rosenmueller bei der Premiere von "Sommer in Orange"  Von B. Erdoedy - B. Erdoedy, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16100024

 

 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Quelle Wikipedia


Jahr

1966 (1) 1969 (1) 1970 (1) 1971 (1) 1975 (1) 1976 (1) 1978 (1) 1979 (1) 1981 (1) 1984 (2) 1985 (2) 1987 (1) 1988 (1) 1990 (1) 1991 (4) 1992 (2) 1993 (3) 1994 (3) 1995 (1) 1996 (5) 1997 (3) 1998 (8) 1999 (3) 2000 (5) 2001 (3) 2002 (5) 2003 (4) 2004 (2) 2005 (8) 2006 (7) 2007 (12) 2008 (12) 2009 (14) 2010 (8) 2011 (11) 2012 (14) 2013 (11) 2014 (13) 2015 (9) 2016 (10) 2017 (10) 2018 (17) 2019 (12) 2020 (10) 2021 (3)