Sonntag, 16. August 2020

Die Abenteuer des Huck Finn

Posted By: G.M. Sandfort - August 16, 2020

Share

& Comment

Die Abenteuer des Huck Finn ist ein deutscher Film der Regisseurin Hermine Huntgeburth aus dem Jahr 2012 und die Fortsetzung des Kinofilms Tom Sawyer. Der Film startete am 20. Dezember 2012 im Majestic Filmverleih in den Kinos.

OriginaltitelDie Abenteuer des Huck Finn
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr2012
Länge101 Minuten
Altersfreigabe6
RegieHermine Huntgeburth
DrehbuchSascha Arango
ProduktionBoris Schönfelder
MusikNiki Reiser
KameraSebastian Edschmid
SchnittEva Schnare
Besetzung
  • Leon Seidel: Huckleberry Finn
  • Louis Hofmann: Tom Sawyer
  • Jacky Ido: Sklave Jim
  • August Diehl: Alter Finn
  • Henry Hübchen: Packard
  • Milan Peschel: Turner
  • Andreas Schmidt: Bill
  • Michael Gwisdek: König
  • Kurt Krömer: Herzog
  • Rosalie Thomass: Judith Loftus
  • Peter Lohmeyer: Richter Thatcher
  • Hinnerk Schönemann: Sheriff
  • Margit Bendokat: Witwe Douglas
  • Rosa Enskat: Miss Watson
  • Mathias Herrmann: Auktionator
  • Christian Steyer: Mark Twain
  • Heike Makatsch: Tante Polly
  • Jaymes Butler: Sklave John

Die Handlung folgt der Vorlage, dem Roman Die Abenteuer des Huckleberry Finn von Mark Twain, weicht aber teilweise deutlich davon ab.
Huck Finn ist bei der Witwe Douglas und Miss Watson untergekommen, nachdem er mit seinem Freund Tom Sawyer einen Schatz gefunden hatte und jetzt ein wohlhabender Junge ist. Er wird vom gehorsamen Haus-Sklaven Jim bedient, geht zur Schule und regelmäßig in die Kirche. Als Jim zufällig seine Ehefrau auf einem Sklavenmarkt sieht, rebelliert er. Er soll an einen Zirkus verkauft werden, weil er über große Kräfte verfügt.
Eines Tages taucht Hucks geldgieriger und gewalttätiger Vater, der die meiste Zeit betrunken ist, wieder auf, und möchte Hucks Geld haben. Gemeinsam mit dem flüchtigen Sklaven Jim, der über Cairo in den Bundesstaat Ohio gelangen will, in dem die Sklaverei verboten ist, flieht Huck mit einem selbstgebauten Floß auf dem Mississippi. Verfolgt werden sie von Hucks Vater und drei skrupellosen Sklavenjägern, denen sie nur mit Mühe und nach vielen Abenteuern entkommen können. Am Ende trifft Huck Finn auf dem Postschiff nach Ohio Mark Twain.

  • Gedreht wurde der Film von Juli bis Oktober 2011 in Brandenburg (u. a. im Havelland), Sachsen, Sachsen-Anhalt, Köln sowie im Donaudelta in Rumänien



TitelJahr
Lindenberg2019
Männertreu2014
Die Abenteuer des Huck Finn2012
Eine Hand wäscht die andere2012
Tom Sawyer2011
Neue Vahr Süd2010
Effi Briest2009
Die weiße Massai2005
Bibi Blocksberg2002
Das Trio1997


deutscherfilm.cyou (auch unter deutscher-film.cyou erreichbar)


Foto: Grimme-Preisträgerin Hermine Huntgeburth bei der Verleihung 2011  Von Foto: © JCS, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=18499864. Texte und Daten: Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Text- und Datenquelle Wikipedia u.a.

About G.M. Sandfort

G.M. Sandfort (Willich) - Filmexperte

Copyright © Günter Sandfort (Willich) 2020 deutscherfilm.cyou

Designed by Templatezy